Willkommen

Willkommen in der neuen Welt der Sprachnachrichten. Langweilige SMS waren gestern, heute gibt es iGab. Jetzt kannst Du mit einem 3D Gabber Deine Nachrichten und Emotionen kombinieren und verschicken.

Was ist iGab?

Mit iGab werden Deine Sprachnachrichten virtuell zum Leben erweckt. Wähle einfach Deinen Wunsch-Gabber und lass ihn für Dich die Sprachnachricht übermitteln.


Hier noch mehr über uns

Bist Du es auch leid, langweilige Text-Nachrichten zu schreiben oder Jemanden anzurufen? Mit iGab macht es richtig Spass zu kommuniziere, denn

Du kannst Deine Nachrichten mit Deiner eigenen Stimme und einem 3D-Gabber versenden. Du kannst sogar mit dem Gabber Deine Emotion ausdrücken ... glücklich, traurig oder wütend



die Gabber


Wir sind stolz darauf Euch "die Gabbers" zu präsentieren. Wir haben Ruby den Drachen, Mack der Hai, i.G. der Außerirdische, Jaz der Grasshüpfer und Tucker die Schildkröte. Besuch unsere iGab 3D Gabber und finde heraus wer wir sind.

Die Gab Crew

Mack der Hai

Hast Du jemals einen Hai kennengelernt und dachtest: "Ey man.,... den muss ich mal kennenlernen"? Wahrscheinlich eher nicht. Aber nicht, weil alle Haie böse sind - sondern, weil man sofort in die andere Richtung schwimmt sobald man einen Hai sieht. Genau das passiert immer Mack. Er war der freundlichste Hai auf den Sieben Meeren. Alles was er wollte, war einfach mal mit anderen Fischen und Tauchern quatschen. Aber jedes Mal, wenn Mack lächelte zeigte er seine strahlendweissen Zähne und Jeder, aber auch Jeder schwamm sofort schnellstmöglichst weg. Mack hatte keine Freunde und sein iPhone hatte noch nie eine Nachricht erhalten. Es sah düster aus für diesen Hai.

Aber Macks Zustand sollte sich bald ändern. Unser Drache Ruby hatte mal wieder den neuesten Sieben Meeres Klatsch von ihrer Freundin gehört (wahrscheinlich eine Meerjungfrau) Sie berichtete über den traurigen Hai. Ruby schickte Mack sofort eine iGab. Die erste Nachricht die er je bekommen hatte! Sobald Mack andere Sieben Meere Kameraden sah, wurde er sofort gegrüsst und sehr beliebt, denn alle wussten, dass Mack einen besondern Freund hatte, einen Drachen, und wer hat keinen Respekt vor einem Drachen namens Ruby. Er bekommt iGab Nachrichten den ganzen Tag über. Und die meisten von denen sind Komplimente über seine schönen, weißen Zähne.

I.G der Alien

I.G. ist ein Alien, der noch das ganze Universum kennenlernen muss. Deswegen hat er sich auch ein Lichtjahr freigenommen von seinem Space-Studium an der Jababble Universität. (Entfernung zur Erde ca. 500.000.000.000 km) Er reist in seinem aufgepimpten Space-Wohnmobil durchs All. Aber es gab ein Problem. Auf jeden neuen Planeten das I.G. besuchte, konnte er die Einheimischen nicht verstehen und die ihn wiederum auch nicht. Eine neue Bedeutung zum Sprichwort „ dass lässt sich einfach nicht übersetzen“.

Wie der Zufall es so will, warI.Gsnächste Reisezum Planeten Erde.Mackerfuhr von der Ankunft des Außerirdischen. Er schickt ihm gleich das neueiGabApp. Sofort konnteI.G. mit dem Plaudern loslegen, und hatte Kontakt zu einigen der bestenSprachlehrerdes Universums. Nun konnte er nützlicheUmgangsprachen und Slangs schnell umsetzen! Endlich konnte I.G.zu jedem beliebigenPlaneten reisen, mit dem sicheren Wissen, dass er überall fragen kann, wo dienächste Barist.

Jazz der Grashüpfer

Jaz ist ein Gras Freak. Und wenn wir Gras sagen, meinen wir Gras. Hohes Gras, wellige Gras, grünes Gras, Feldgras, Weizengras - er liebte alle Halme. Nun, wir haben alle unsere Hobbys! Es gibt nichts Schöneres für Jaz als seltene Grashalme zu sammeln. In seinem Sammelbuch „Grasschnitt“ klebt er alle seltenen Halme hinein. Damit kann er dann bei den anderen Grasshüpfern angeben. Aber, Jaz war allergisch gegen Gras. Und jedes mal wenn er seine Sammlung zeigen wollte, fing er laut an zu niesen. Niemand konnte ein einziges Hatschi....Wort....Hatschi....verstehen. Kannst Du Dir vorstellen wie das ist?

In der Tat nieste Jaz so laut, dass selbst I.G. ihn von einigen Galaxien entfernt hören konnte. Da er einen anderen Gabber in Not erkannte, schickte I.G Jaz eine iGab mit einer sofortige Heilung gegen Heuschnupfen. Er wusste viel über Heilung von all seinen Reisen in andere Galaxien. Jetzt hüpft Jaz von Land zu Land, und geht mit seiner Grassammlung auf Welttournee. Und bisher ist seine Tournee völlig ohne Niesen verlaufen.

Ruby der Drachen

Ruby the dragon looooved gossip. And living in a make-believe kingdom, there was plenty to go around. She knew all about the trendiest magic spells, which princess was sleeping with which prince – that sort of thing. But Rudy lived in a cave. High up in a remote mountain. And her wings were so tiny that she couldn’t fly far at all. Do you know how difficult that makes it to spread gossip? No one ever came to Ruby’s place, and her wings wouldn’t take her as far as theirs. Ruby was in a flap.

Es gab Jemanden der diese Not hörte. Denn eines Morgens fand Ruby etwas vor ihrer Haustür (oder was auch immer Höhlen haben, statt einer Haustür). Es war ein brandneues iPhone, und da drauf war ein iGab App. Jetzt war sie endlich in der Lage die wichtigen Klatsch-Infos an Ihre Freunde und das ganze Königreich zu verschicken.

Tucker die Schildkröte

Warst Du schon mal schüchtern? Wetten, Du hast Dich noch nie so schüchtern gefühlt wie Tucker. Er war eine Schildkröte, die sich immer in ihrer Schale versteckt hielt. Aus irgendeinem unbekannten Grund, eines was er selbst nicht erklären könnte, hat Tucker ständig Angst davor, dass aus ihn eine Suppe gemacht wird (der richtige Name dafür ist Bowlophobia). Diese Angst hat er jedes mal wenn er von Anderen angesprochen wurde ... sogar von anderen Schildkröten, die nicht einmal Schildkrötensuppe mögen. Tucker schlüpfte in sein Schildkrötenhaus und hoffte, dass alle denken er sei ein Stein. Nicht gerade dass richtige Image, um weibliche Schildkröten abzuschleppen.

Jaz war auf einer Welttournee als ihm ein Gras Groupie die traurige Geschichte von Tucker erzählte. Jaz hatte sofort Mitgefühl für Tucker, wusste aber, dass die Schildkröte niemals aus seinem Schildkrötenhaus kommen würde wenn man anklopft. Stattdessen schickte er eine iGab Nachricht an Tuckers Telefon, indem er ihm ein paar Style-Tipps gab, um sein Selbstvertrauen zu stärken (seit er auf seiner Tournee war, hatte die Heuschrecke seine eigene Stylistin). Kurz nachdem er die iGab bekam, kam Tucker aus seinem Schildkrötenhaus und kleidete sich chic mit einem Monokel und einer Fliege. Am Ende des Tages lagen ihm die weiblichen Schildkröten zu Füssen. Gerade letzte Woche wurde Tucker Sexiest Bachelor Turtle für das zweite Jahr in Folge gewählt. Gut gemacht, Tucker Du Schildkrötenheld!

Kentucky das Hühnchen

Hatched in a chicken factory in the middle of Nothingsville (that’s in Vapid County), Kentucky Chicken’s future was looking bleak. All the chickens in the factory looked and acted exactly the same. And because of that they didn’t even talk to each other... Y-A-W-N. Kentucky knew he was different. All he ever dreamed of doing was busting out of his cage and DANCING! But all he could do was watch endless dance videos on his phone. Clucking boring.

That is, until Kentucky Chicken downloaded iGab onto his phone. He got iGabbing to Antenna and Gekko. And it was with these two that a fantastic plan was hatched.... Antenna grouped together every single one of her ant pals and got them to break Kentucky loose (it takes exactly 5,000 ants to open a chicken’s cell). The chick was so cockahoop, that he invented a new dance there and then – the Chicken Strut. The other chickens went WILD for it! So wild, in fact, that Kentucky busted out his new feathered friends, and they all went free range. These days Kentucky and co have their own dancing academy, teaching those with itchy chicken feet how to do the Chicken Strut.

Bella das Insekt

It’s no secret – ants are tiny. But Bella was a particularly tiny ant, with particularly small legs. And when you’ve got 2,000 friends and can only move 20 inches a day – like Bella – it’s impossible to keep up with them all. This poor ant needed to speed up somehow, or she was going to start losing pals fast.

One thing Bella did like about her body was her antennae – these were better than any phone, and as soon as they got wind of the new iGab app, downloaded it in a second. In no time, Bella was iGabbing with Tucker, who suggested to her one of his ingenious problem-solving ideas... mechanical wings! Soon, Bella had had them delivered, and was a fully-fledged FLYING ant! Now Bella whizzes about from friend to friend with ease. She now has 5,000 of them.

iGab ist die coolste, neueste 3D Video-Sprachnachrichten App

  • die wahrscheinlich erste und einzige 3D Video Sprachnachrichten App, die Deine eigene Stimme zur Übermittung der Nachricht verwendet und keine Computer animierte Stimme
  • die witzige Kombination von Deiner Stimme mit einem Gabber bringt Deine Nachricht zum Leben
  • Du kannst die Nachrichten z.B. per WhatsApp, twitter, FB, Youtube oder anderen Messaging Programmen verschicken.

In vier einfachen Schritten kannst Du Deine animierte Sprachnachrichten mit einem Gabber und verschicken.

Möchtest Du Jemandem zeigen, wie Du Dich fühlst? Dann nimm einen Gabber Deiner Wahl und lass ihn für Dich sprechen.


It is all about giving back and supporting the community we live in

It is all about awareness, find organisations in your community and help where you can. It is not about financial donations but lending a helping hand where you can.


Organisations to Watch

Domestic Abuse Disruption - D.A.D

For the past two years we have been assisting victims of Domestic Violence to escape from their abusive partners and environments. We have done complete home moves as well as escorting these women from homes and transporting them to family, or to a shelter, such as The Turning Point in Roanoke, Virginia, a secure Center that offers housing as well as assistance, counseling and legal advocacy. More Info >>

The services we currently provide are:

  • Light removal and relocation for women wishing to escape abusive situations More Info >>
  • Court escorts to and from hearings to prevent intimidation
  • Stalker assistance, when the protective order isn't the deterrent that they hoped for
  • A defense class called “The Cheat Technique”, which shows women of all ages and mobility, what they can do to protect themselves in a “real world situations”
  • We help in showing how to detect and deter, before having to defend an assault More Info >>
  • We are also putting together a group of volunteer "tutors", to teach job and life skills in order to help women be self sustaining, therefore less susceptible to falling back into an abusive situation
  • We serve protective orders to abusers to expedite notification.

Nimm Kontakt zu uns auf

Wir freuen uns von Dir zuhören und melden uns in Kürze.